0
   

Home | Registrieren | Mitgliederliste | Suchen | Hilfe | Themen des Tages | Alle Lampen aus | Login
Guten Tag, Gast

Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies Dir die FAQ - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Registrieren, bevor Du Beiträge schreiben kannst: klicke oben auf registrieren, um den Registrierungsprozess zu starten. Um Beiträge zu lesen, suche Dir einfach das Forum aus, das Dich interessiert. Die Registrierung ist kostenlos.
Username:
Passwort:
Suchen:


Seiten: <<  1  >>
Board >>  Spezial-Rubrik >>  ... und dann war da noch... >> Diessenhofen *** Eine Jugendfeuerwehr als gute Nachwuchsschmiede
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Diessenhofen *** Eine Jugendfeuerwehr als gute Nachwuchsschmiede
peter (offline)
Gold Super-Member





Beiträge: 821
Geschlecht:
Mitglied seit: 21.11.2007

Schweiz
icon1   Diessenhofen *** Eine Jugendfeuerwehr als gute Nachwuchsschmiede #1 Datum: 19.02.2012, 17:38  

Eine Jugendfeuerwehr als gute Nachwuchsschmiede

In Diessenhofen wurde ein Informationsabend über die
Jugendfeuerwehr durchgeführt


Am Dienstagabend orientierte Zugführer Oberleutnand Daniel Schmid im
Feuerwehrlokal Diessenhofen über die Jugendfeuerwehr der Region
Diessenhofen. Das Einzugsgebiet der Wehr erstreckt sich aber über die
Region hinaus, denn auch mit Wagenhausen wurde eine Vereinbarung
getroffen, dass die dort wohnhaften Jugendlichen und deren Eltern zum
Infoabend eingeladen werden können.

Daniel Schmid freute sich, zahlreiche Interessierte begrüssen zu können.
Er sprach vor insgesamt 30 Personen. Darunter etliche Jungs und deren
Eltern. Aufgenommen werden Jugendliche ab dem Alter von 14 Jahren.
Die Teilnahme ist kostenlos. Auf eine Besoldung wird verzichtet, aber die
Uniform wird gratis Verfügung gestellt.

„Eine oft gestellte Frage der Jugendlichen ist, ob sie beim Atemschutz
mitmachen können“ erwähnte Daniel Schmid. „Diese Frage muss ich
immer mit Nein beantworten“. In den Atemschutz kann man aber treten,
sobald man der grossen Wehr angehört.

Diesbezüglich konnte Daniel Schmid mitteilen, dass die ersten vier
Mitglieder der Jugendfeuerwehr in die grosse Wehr übertreten konnten.

Die beste Jugendfeuerwehr des Kantons

Die Jugendfeuerwehr ist eine Nachwuchsförderung zugunsten der
normalen Wehr. Geübt werden unter anderem Pionierabreiten. Dazu
gehört der Einsatz an der Pumpe. Geübt wird aber auch vieles was in den
Bereich Sanität gehört.

Unter anderem die in vielen Lebenslagen wichtige erste Hilfe. Wichtig sei,
dass zudem geübt werde, wie man in einem Team zusammen arbeitet.
Auch werden Wettkämpfe mit den zwei anderen Jugendfeuerwehren im
Kanton Thurgau durchgeführt.

Letztmals liess man die beiden Jugendwehren aus dem Oberthurgau
sowie Kreuzlingen hinter sich und musste sich nur einer deutschen
Jugendfeuerwehr geschlagen geben.

Daniel Schmid bezeichnete die Jugendfeuerwehr auch als attraktive und
gute Ergänzung zur Jugendarbeit. „Bei uns wird die Kameradschaft und
der Teamgeist gepflegt. Auch die Übungen machen mega Spass“ äusserte
Rony Spitzer. Der Jugendliche ist seit der Gründung mit dabei.
Die fand vor drei Jahren statt.

Anmelden bis zum 24. Februar

Kaum war am Dienstag die abschliessende Orientierung über
Gerätschaften, Maschinen und Fahrzeuge vorbei, erwiesen sich die
Anmeldeformulare als „heisse“ Ware. Für einige der Jugendlichen war
sofort klar, dass man beitreten will.

Auch für den vierzehnjährigen Reto Zinecker aus Schlatt. „Ich melde mich
an, weil dies eine coole Sache ist und weil es mir hier sicher Spass
machen wird“.

Auch erwähnte er, dass er eines Tages in die grosse Wehr übertreten
will. Dabei eifert er wohl seinem Vater nach der, bei den
Atemschutzgeräten stehend, einiges zu erzählen wusste.

Das nächste Mal wird die Jugendfeuerwehr von einer anderen Person
präsentiert. Daniel Schmid erwähnte, ende Jahr aus der Wehr
auszuscheiden. „Ich habe die Altersgrenze erreicht“.

Dass der Fünfzigjährige nicht gerne geht ist zu spüren. Aber seine
Nachfolger sind bereits bekannt. Es sind dies Remo Günter und Michael
Demuth
. Vorerst haben sie an diesem Abend Schmid „über die Schultern“
geschaut.

Demuth wird noch die Ausbildung zum Gruppenführer machen, Günter
jene zum Leutnand. Anmelden können sich auch Jugendliche die diese
Information verpasst haben. Anmeldungen nimmt Daniel Schmid bis zum
24. Februar entgegen.

Interessenten können sich auch über das Kontaktformular, das auf
www.jfw-diessenhofen.ch zu finden ist, an die Verantwortlichen wenden.
Betont wurde, dass auch Mädchen herzlich willkommen sind.


Peter Spirig (psp)
© Text und Fotos von Peter Spirig



Der Infoabend stiess bei etlichen Jugendlichen auf Interesse


Die Anmeldeformulare entpuppten sich als begehrte Ware


Sie haben Spass und sind gerne in der Jugendfeuerwehr: Zaim Zenuni, Kuitim Zenuni, Loris Spitzer
und Rony Spitzer


Will sich anmelden und interessierte sich hier für den Atemschutz: Reto Zinecker





Diese Rubrik wird finanziell unterstützt von



Beachten Sie bitte auch die Webseite unseres Sponsors
durch Anklicken des obigen Banner-Bildes! Danke!



Latschariplatz-Sponsoren-Werbung

Über 400'000 Augenpaare pro Jahr lesen Ihre Werbe-Botschaft!

Schaffen Sie Goodwill in der Bevölkerung
* Mit einer 24-Stunden-Präsenz auf dem Latschariplatz!
* Für lediglich CHF 50,00 pro Jahr sind Sie exklusiv dabei!
* Auf zwei optimalen Werbe-Plätzen


(Unterlagen abrufen: admin@latschariplatz.com)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Spezial-Rubrik >>  ... und dann war da noch... >> Diessenhofen *** Eine Jugendfeuerwehr als gute Nachwuchsschmiede
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:


    Besucherzähler

Stefanos Bulletin Board, v1.3.7
© Coder-World.de, 2001-2005 (Stefanos)